Kontakt

DRK-Kreisverband Dippoldiswalde e.V.

Rabenauer Str. 45
01744 Dippoldiswalde
Telefon 03504 621-60

office[at]drk-dippoldiswalde[dot]de

Blutspendetermine

Auslandshilfe

Illustration Auslandshilfe
Foto: S.Trappe / DRK

Weltweit auf DRK.de

DRK Zeitung

Herzlich Willkommen im DRK Kreisverband Dippoldiswalde e.V.

Unser Kreisverband ist als eigenständiger gemeinnützig tätiger Rotkreuzverband Mitglied im DRK-Landesverband Sachsen e.V. Mit der politischen Wende 1989 hat sich der Kreisverband am 30.06.1990 neu gegründet und arbeitet seither kontinuierlich im Sinnes des humanitären Gedankens von Henry Dunant.
Unser Verantwortungsbereich erstreckt sich von Bannewitz im Norden bis zur Grenze Deutschland/Tschechien im Süden und von Glashütte/Schlottwitz im Osten bis Frauenstein und Pretzschendorf im Westen.

DRK Seniorenheim Glashütte

Kontakt Heimleitung:

Telefon: 035053/ 310 - 00

Telefax: 035053/ 310 - 033

Fahrdienst für Senioren

Foto: Krankentransporter
Foto: D.Möller / DRK

Wir helfen Menschen, deren Mobilität aufgrund einer Behinderung eingeschränkt ist. Mit unserem Fahrdienst erleichtern wir Ihnen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Weiterlesen.

DRK-Dienstleistungen

Foto: Pflegerin mit Senior beim Spazierengehen
Foto: A.Zelck / DRK

Wir bieten umfangreiche Dienstleistungen für Senioren, Behinderte, Kranke, Familien, Kinder und Menschen in Not.
Mehr zu unseren Sozialen Dienstleistungen finden Sie hier.

Schnell-Einsatz-Gruppen wegen Bombenfund im Dauereinsatz

Das war eine lange Nacht für uns.

Am Abend des 13.11.2017 wurden wir gegen 19:20Uhr als SEG Sanität und SEG Betreuung nach Heidenau alarmiert.

Hintergrund war der... [mehr]

Ein Prosit zum Oktoberfest

Bekanntlich gibt es immer einen Grund zum Feiern und diesmal stand im DRK Seniorenheim Glashütte ein Oktoberfest auf dem Programm.

Dazu wurde das Foyer festlich in Blau-Weiß mit Fahnen, Wimpelketten und Luftballons geschmückt. Selbst unsere Herren waren bei der Vorbereitung... [mehr]

Dippser Retter zu Gast in Tschechien

Am Dienstag, dem 31.10.2017, konnte ein weiterer Punk im Rahmen des „Projektes zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und Ausbildung“ begonnen werden.

Bereits zum zweiten mal haben Dippser Mitarbeiter des Rettungsdienstes die Möglichkeit, im Rahmen einer 4-tägigen Hospitation die Arbeit des... [mehr]